In drei Trimestern zum großen „Abschluss“

Erstes Trimester: das große Abenteuer Schwangerschaft beginnt. Für die einen ist es die schönste Zeit ihres Lebens, für die anderen eine eher Leid geplagte Lebensphase. Für den Embryo heisst es von nun an: wachsen, sich entwickeln, um alle wichtige Grundlagen anzulegen, die zur Weiterentwicklung notwendig sind.
Dazu gehören im ersten Schwangerschaftsdrittel vor allem: die lebenswichtige Bildung des Neuralrohres, aus dem sich Gehirn und Nervensystem entwickeln werden. Alle Organe entstehen im ersten Schwangerschaftsdrittel – das Herz schlägt schon ab der 5. SSW, nachweisbar auf dem Ultraschall ist der Herzschlag ab der 8. SSW. Am Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels misst der Embryo 6 cm.

Zweites Trimester: Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden. Sein Gesicht trägt schon die Züge von Vater oder Mutter. Auch ist es nun möglich, per Ultraschall das Geschlecht zu bestimmen. Ob Junge oder Mädchen – am Ende des zweiten Schwangerschaftsdrittels kann der Fötus seine Augen öffnen und hält die Mutter mit aktivem Strampeln Tag und Nacht bei Laune.

Drittes Trimester: Langsam wird’s eng im Bauch. Das bekommt auch die Mutter mehr und mehr zu spüren. Das Kind dreht sich nun in die richtige Geburtslage. Erste Vorwehen können das Ende der Schwangerschaft anzeigen. Kleiner Test: Werden die Wehen in der warmen Badewanne eher stärker und treten regelmäßig alle 10 Minuten auf, lässt die Geburt nicht mehr lange auf sich warten.

Kommentieren